Die Tage werden länger, die saisonale Meereisausdehnung steigt noch – Status des antarktischen Meereises

7. August 2018
Die maximale Meereisausdehnung um den antarktischen Kontinent ist noch lange nicht erreicht. Trotzdem ist die Ausdehnung des Meereises in den vergangenen Monaten mit einer mittleren Wachstumsrate von 0,10 Mio. km2 pro Tag gewachsen und damit stärker als in den letzten Jahren zur selben Zeit. Mehr über die aktuelle Situation des antarktischen Meereises lesen Sie hier...

Regionale saisonale Vorhersage der Meereisbedingungen als Indikator für die Beschiffbarkeit der arktischen Passagen

27. Juli 2018
Kann die Beschiffbarkeit der Northern Sea Routes heute schon mit Vorhersagefenstern von mehreren Monaten gesicherte Ergebnisse liefern, um Schifffahrt mit möglichst geringem Risiko zu ermöglichen? Diese Frage wird u.a. auch in der Meereismodellierungsgruppe des Alfred-Wegener-Instituts nachgegangen.
Lesen Sie hier weiter...

Geringe Meereisveränderungen im Juni

20. Juli 2018
„Im Juni dieses Jahres bewegt sich die arktische Meereisausdehnung wieder im Bereich der zweifachen Standardabweichung des langjährigen Mittelwertes“, so Dr. Georg Heygster aus der Meereisphysik der Universität Bremen. Wie entwickelte sich das arktische Meereis im Juni? Lesen Sie hier weiter…

Sea Ice Outlook für Juni 2018

16. Juli 2018
Auch in diesem Jahr verfolgen wir die Meereisvorhersagen für das Septemberminimum der arktischen Meereisausdehnung. Der Juni 2018 Mittelwert aller Vorhersagen zur arktischen Meereisausdehnung für September 2018 beträgt 4,6 Millionen km². aufgrund der momentanen Vorhersage aller Gruppen ein neues Rekordtief der Meereisausdehnung gegenwärtig nicht erwartet wird.
Lesen Sie hier weiter...

Analyse der Dicke von Meereis im Winter 2017718 mit CryoSat-2 Daten

22. Juni 2018
CryoSat-2, ein Radaraltimeter-Satellit der Europäischen Weltraumagentur (ESA) hatte seinen achten Geburtstag am 8. April 2018. Beobachtungen von CryoSat-2 liefern wertvolle Information zur Dicke von Meereis ergänzend zur Meereiskonzentration, Drift und Ausdehnung, welche auf anderen Satellitendaten basieren. Lesen Sie hier mehr über die aktuellen Ergebnisse aus diesen Messungen...

Arktis weiterhin extrem warm – die nächste Saison der Meereisvorhersagen beginnt

13. Juni 2018
„Der Monat Mai 2018 war in Deutschland der wärmste Mai seit 1881“, lautet die Zusammenfassung des Deutschen Wetterdienstes. „Aber auch in der Arktis haben wir einen außergewöhnlich warmen Monat erlebt, der dazu führte, dass die Eisschmelze in der Nähe der Eiskante schon früh im Jahr einsetzte“, erklärt Christian Haas, Meereisphysiker und Leiter der Sektion Meereisphysik am Alfred-Wegener-Institut.
Lesen Sie hier weiter...

Altes Eis im hohen Norden – dort, wo Meereisschollen sich noch zu mächtigen Eismassen auftürmen

31. Mai 2018
Es war eine lange Reise. So wird man als Wissenschaftler selten empfangen: Die gesamte uniformierte Stationsbesatzung empfängt uns mit einem herzlich klatschenden Spalier als wir aus der arktischen Kälte von -25°C das erste Mal unseren Fuß in den warmen Eingangsbereich der kanadischen Station CFS Alert setzen.. Lesen Sie hier weiter...

Meereissituation in der Arktis weiterhin auf saisonal niedrigem Niveau

23. Mai 2018
„Der Trend der niedrigen Werte der arktischen Meereisaudehnung bleibt auch im Frühjahr weiterhin bestehen und zugleich lag die mittlere Eisdicke leicht unter dem Mittel der vergangenen 7 Jahre“, betont Dr. Marcel Nicolaus, Meereisphysiker am AWI. Die Meereisausdehnung erreichte am 16. Mai einen Wert von 12,08 Mio. km² und liegt damit deutlich unter der zweifachen Standardabweichung des langjährigen Mittelwertes. Lesen Sie hier weiter...

Start der arktischen Winterbeobachtungsphasen im Year of Polar Prediction

11. Mai 2018

Vom 1. Februar zum 31. März fand die erste arktische Winter-Beobachtungphase im Year of Polar Prediction statt. Zwei Monate lang haben sechzehn arktische Wetterstationen aus sieben verschiedenen Ländern insgesamt mehr als 1.900 zusätzliche Wetterballons aufsteigen lassen. Lesen Sie hier weiter…