Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Glossar

FCKWs

Ist die Abkürzung für Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoff.

FCKW ist die Abkürzung für Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoff. FCKWs sind Kohlenwasserstoffe, bei denen Wasserstoff-Atome durch die Halogene Chlor bzw. Fluor ersetzt wurden und gehören zu den niedermolekular organischen Verbindungen. Fluorchlorkohlenwasserstoffe sind ausschließlich anthropogenen Ursprungs, eine natürliche Entstehung gibt es nicht. Sie wurden als Kühlmittel, Treibgase und Reinigungsmittel sowie als Aufschäummittel von Kunststoffen verbreitet. FCKWs sind chemisch relativ stabile Verbindungen, die allerdings ein spezifisch hohes Treibhausgaspotenzial (THP) aufweisen und in der oberen Atmosphäre durch UV-Licht gespalten werden und dort zum Ozonabbau beitragen. Inzwischen ist das Montrealer Protokoll von 195 Staaten ratifiziert worden und zeigt Wirkung: Bis 2004 ging der weltweite FCKW-Einsatz um rund 95 Prozent zurück, in Deutschland sogar um mehr als 98 Prozent.

zurück