Gefrieren im Dunkeln – Entwicklung der Meereiskonzentration in der Arktis im Oktober

18. November 2017
Bis zum Ende des Monats gab es im Vergleich zum Vorjahr nahezu an der gesamten arktischen Eiskante mehr Eis, außer in der Ostgrönlandsee. “Die Zunahme ist nicht erstaunlich angesichts der ungewöhnlich geringen Werte im Vorjahr. Doch sollen wir uns nicht täuschen: Das ist noch immer deutlich weniger Eis als im langjährige Oktober-Mittel“, sagt Dr. Georg Heygster von der Universität Bremen dazu.
Lesen Sie hier weiter...

CryoSat-2 Eisdicken aktualisiert

02. November 2017
Seit Oktober 2017 stehen das AWI CryoSat-2 Meereisprodukt in der neuen Version 2.0 zur Verfügung und können nun auch über einen ftp Server heruntergeladen werden. Hinzugekommen sind neben den monatlich gerasterten Daten nun Rasterdaten auf wöchentlicher Basis und tägliche Freibord- und Eisdickenmessungen entlang aller CryoSat Orbits mit voller Auflösung.
Lesen Sie hier weiter...

Das antarktische Meereis erreicht sein diesjähriges Wintermaximum

12. Oktober 2017
Nachdem die antarktische Meereisausdehnung im März 2017 so gering war wie nie zuvor seit Beginn der Satellitenaufzeichnungen, wurde mit Spannung erwartet, wie stark sich das Eis im folgenden Winter ausbreiten würde, und ob es sich von der niedrigen Ausdehnung erholen konnte. Nun hat die Ausdehnung ihr Wintermaximum erreicht.
Lesen Sie hier weiter...

Kühlere Wetterbedingungen verlangsamen das Schmelzen des arktischen Meereises in diesem Sommer – Meereisminimum aber weiterhin auf einem niedrigen Niveau

14. September 2017
In diesem September ist die Fläche des Arktischen Meereises bisher auf eine Größe von etwa 4,7 Millionen Quadratkilometern abgeschmolzen. Die Fläche ist damit etwas größer als im vergangen Jahr, aber nah am Mittelwert der letzten zehn Jahre. „Wir befinden uns mit dem diesjährigen Wert weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau. So ist die jeweils im September gemessene Meereisfläche der vergangenen elf Jahre geringer gewesen als in allen Jahren davor“, sagt der Meereisphysiker Marcel Nicolaus vom Alfred-Wegener-Institut.
Lesen Sie hier weiter...

Sea Ice Outlook für August 2017

13. September 2017
Um die mögliche Entwicklung der saisonalen Veränderlichkeit des Meereises vorhersagen zu können, trägt das Alfred-Wegener-Institut (AWI) auch in diesem Jahr mit zwei Vorhersagemethoden zur arktischen saisonalen Meereisvorhersage (Sea Ice Outlook, SIO) bei. „Es deutet sich an, dass der SIE dieses Jahr bei etwa 5 Mio. km² liegen wird. Beide AWI Verfahren liegen hier bei ähnlichen Werten. Auf jeden Fall zeichnet sich schon jetzt ab, dass die Werte über den Werten in den Jahren 2012 und 2007 liegen werden.“, so Frank Kauker vom AWI.
Lesen Sie hier weiter...

Per Anhalter durch den Arktischen Ozean: das aufregende Leben einer Eisboje

07.September 2017
Das Leben einer Boje im eisbedeckten Polarmeer ist typischerweise alles andere als langweilig: Temperaturen bis unter -40°C, schwere Schneestürme, ringsherum sich aneinander reibende und bedrohlich auftürmende Eisschollen. Als wäre das nicht schon aufregend genug, kommt im Sommer die ausgedehnte Oberflächenschmelze hinzu, ganz zu schweigen von den zufälligen Besuchen verspielter Eisbären. Wir möchten von einer Boje berichten, die eine ganz besondere Geschichte erlebt hat.
Lesen Sie hier weiter...