Einschätzung der Meereissituation Arktis 2018

Einschätzung der Meereissiutation in der Antarktis finden Sie hier.

 

 

Meereissituation in der Arktis weiterhin auf saisonal niedrigem Niveau

23. Mai 2018
„Der Trend der niedrigen Werte der arktischen Meereisaudehnung bleibt auch im Frühjahr weiterhin bestehen und zugleich lag die mittlere Eisdicke leicht unter dem Mittel der vergangenen 7 Jahre“, betont Dr. Marcel Nicolaus, Meereisphysiker am AWI. Die Meereisausdehnung erreichte am 16. Mai einen Wert von 12,08 Mio. km² und liegt damit deutlich unter der zweifachen Standardabweichung des langjährigen Mittelwertes. Lesen Sie hier weiter...

Zusammenfassung der Meereisvorhersagen aus dem Sommer 2017

16. April 2018

Der SIO-Nachsaisonreport für 2017 berichtet über die Ursachen der Meereisentwicklung im letzten Sommer. Unterschiedliche Meereismodelle geben verschiedene Annäherungen an die tatsächlich beobachtete Meereisausdehnung im September an. Dr. Frank Kauker, Meereisphysiker am AWI, stellt fest, dass „zum Ende des Sommers in der Arktis die Meereisvorhersagen in ihrer Tendenz schon recht zuverlässig vorhergesagt werden können.“
Lesen Sie hier weiter…

Meereisausdehnung auf Rekordminimum: es ist zu warm und zu feucht in der Arktis

2. März 2018
Die Sonne geht am Nordpol normalerweise vor dem 20. März nicht auf und es herrscht hier die kälteste Zeit des Jahres, aber bereits jetzt ist es in der Arktis außergewöhnlich warm. Analysen von Satelliten- und Stationsdaten deuten darauf hin, dass sehr warme Luft in die Arktis einströmte und schon im Februar die Temperaturen kurzfristig bis zum Schmelzpunkt angestiegen sind.
Lesen Sie hier weiter...

Meereissituation im Dezember 2017 in beiden Hemisphären auf saisonal niedrigem Niveau

22. Januar 2018
Die Meereisaudehnung in der Arktis lag im Dezember bei 11,8 Mio. km² und ist seit Beginn der Satellitenmessungen die zweitniedrigste Ausdehnung nach 2016 für den Monat Dezember. Die räumliche Verteilung zeigt im Vergleich zum langjährigen Mittel eine besonders niedrige Meereisaudehnung in der Tschuktschen- und Beringsee – an der Küste Alaskas, wo das Eis sich nach dem Erreichen des Minimums im September nur sehr langsam wieder neu gebildet hat.
Lesen Sie hier weiter...