Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Glossar

EM-Induktionssondierung

Elektromagnetische Induktionssondierung

Elektromagnetische Induktionssondierung (EM) ist ein Verfahren, um die Dicke des Meereises in der Arktis und Antarktis zu messen. EM-Eisdickenmessungen basieren auf dem Kontrast der elektrischen Leitfähigkeit zwischen Meerwasser und Meereis, um die Entfernung des EM-Instruments zur Eis-Wasser-Grenzfläche zu bestimmen. Das Verfahren kann mit bodengestützten und luftgestützten Sensoren angewendet werden.

Prinzipieller Aufbau eines EM-Birds.
zurück