PS 89 – ANT-30/2 : Die Vorbereitungen zu unserer Expedition in den antarktischen Sommer sind abgeschlossen – es kann los gehen!

Bremerhaven +++ 53° 33’ N, 8° 35’ O +++ 7°C, Sonnenschein +++
26. November 2014
(von Stefanie Arndt und Marcel Nicolaus)

Noch ist  unser Forschungsschiff „Polarstern“ auf ihrem Weg von Bremerhaven nach Kapstadt. Von dort wird sie am 02. Dezember zu einer weiteren Expedition in den antarktischen Sommer aufbrechen. Die Fahrt, unter der Leitung von Ozeanograph Olaf Boebel, wird zunächst am Nullmeridian (oder auch „0-Grad Schnitt“ genannt) entlang führen, wo die ersten ozeanographischen Arbeiten stattfinden. Anschließend werden wir die deutsche Forschungsstation Neumayer III versorgen und schließlich unser Forschungsprogramm im Weddellmeer aufnehmen. Zu Beginn des neuen Jahres laufen wir dann am 01. Februar 2015 wieder in Punta Arenas (Chile) ein.

Das ‚Wir’ besteht hierbei aus einer bunt gewürfelten Forschergruppe aus Meereisphysikern, Ozeanographen und Biologen. Während der Schwerpunkt der Ozeanographie auf der Beschreibung der vertikalen Wassersäule und dem Aufnehmen und Aussetzen von Verankerungen besteht, liegt der Fokus der messenden Meereisgruppe auf dem Verstehen der optischen Eigenschaften des antarktischen Meereises in Verbindung mit Meereisdickenflügen. Zusätzlich wird es ein umfangreiches Programm zum Ausbringen autonomer Messstationen (Bojen) geben. Die Biologen haben großes Interesse an den Bewohnern des sommerlichen Südozeans: Vom kleinen Krill bis zum großen Wal. All diese Arbeiten stellen diese Reise in den direkten Zusammenhang mit vorherigen Expeditionen in das eisbedeckte Weddellmeer, vor allem mit dem Winterexperiment im letzten Jahr.

Wir freuen uns Euch auf unsere 9-wöchige Expedition mitzunehmen und Euch regelmäßig von den kleinen und großen Erlebnissen an Bord und natürlich auf dem Meereis zu berichten!

 

Bildergalerie