Aktuelle Meereiskarten der Arktis und Antarktis

weitere Karten finden sich hier...
 

 

Aktuelle Beiträge

Ältere Beiträge finden Sie nach Jahren sortiert im Archiv....

MOSAIC-Expedition 2019/2020 durch die zentrale Arktis

Es war die größte Arktisexpedition aller Zeiten: Ab Herbst 2019 driftete der deutsche Forschungseisbrecher Polarstern eingefroren durch das Nordpolarmeer. Auf der MOSAiC-Expedition erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 19 Nationen die Arktis im Jahresverlauf. Sie überwinterten in einer Region, die in der Polarnacht nahezu unerreichbar ist. Auf einer Eisscholle schlugen sie ihr Forschungscamp auf und verbanden es mit einem kilometerweiten Netz von Messstationen. Mehr Informationen zur Expedition finden Sie hier.

Mit meereisportal.de haben wir die MOSAiC-Expedition mit meereisbezogenen Informationen und Detail-Karten begleitet und über erste Ergebnisse berichtet. Im Rahmen von insgesamt zehn DriftStories wurden einmal im Monat Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ICE Teams der Expedition vorgestellt und Hintergründe zu ihren Forschungsfeldern beleuchtet. Die DriftStories, die eine etwas ausführlichere Darstellung der meereisbezogenen Arbeiten vor Ort und eine Einordnung der Forschung in die gesamte MOSAIC-Expedition ermöglichen, sind auch weiterhin hier zu lesen.

Darüber hinaus hat meereisportal.de regelmäßig in Form des Meereistickers von der MOSAiC-Expedition berichtet. Fokus unseres Meereistickers waren die Arbeiten rund um das Thema Meereis, wir sind jedoch auch auf andere Themen eingegangen, wenn es um besondere Ereignisse und Erkenntnisse im Rahmen des MOSAiC-Driftexperimentes ging. Der Meereisticker erschien einmal pro Woche und steht hier auch weiterhin zum Nachlesen zur Verfügung.

Meereis-Minimum: Anhaltend niedriger Luftdruck bremst den Eisrückgang in der Arktis

16. September 2021
Im September endet die sommerliche Meereisschmelze in der Arktis. Das heißt, die Meereisdecke erreicht an einem bestimmten Tag des Monats ihre geringste Ausdehnung des Jahres und beginnt im Anschluss wieder zu wachsen, weil das Oberflächenwasser aufs Neue gefriert. Polar- und Klimaforschende aus aller Welt beobachten mit großem Interesse, wie viel Meereis in jedem Jahr den Sommer übersteht. In diesem Jahr hat die Sommerwärme dem arktischen Meereis etwas verhaltener zugesetzt als in den zurückliegenden fünf Jahren. Bis zum derzeitigen Ende der Schmelzsaison am 12. September 2021 schrumpfte die arktische Meereisdecke auf eine Gesamtfläche von 4,81 Millionen Quadratkilometer. Das waren 1,54 Millionen Quadratkilometer mehr als im bisherigen Negativrekord-Jahr 2012. Damals erfassten die Forschungssatelliten eine Restfläche von 3,27 Millionen Quadratkilometern. Das arktische Meereisminimum 2021 reiht sich somit auf Platz 12 der Negativliste für die Absolutwerte ein. Lesen Sie hier mehr...

IceBird Sommer 2021 – Erste Ergebnisse der Meereisdickenmessungen nordöstlich von Grönland

15. September 2021
Nach zwei Jahren Pause konnten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) in diesem Jahr nach Station Nord im Nordosten Grönlands zurückkehren, um ihre jährlichen Meereismessungen nördlich von Grönland und über der Framstraße wieder aufzunehmen. Die Messkampagne MELTEX/IceBird 2021 mit dem Polarflugzeug Polar 6 bestand aus zwei Teilen mit unterschiedlichem wissenschaftlichen Fokus. Ziel von MELTEX (27.07. - 10.08.2021) war die Erfassung des räumlichen Bedeckungsgrades von Schmelztümpeln auf den Eisschollen und die Beobachtung der Größenverteilung und Tiefe der Tümpel in Abhängigkeit von der Topographie der Schollen. Der Fokus der IceBird Sommer Kampagne (14.08. - 01.09.2021) lag darauf, die langjährige Zeitserie der Eisdicke am südlichen Ende der Transpolardrift fortzuführen.  Lesen Sie hier mehr...

Sea Ice Outlook Bericht für den Monat August 2021

09. September 2021
In diesem Monat wird das Meereisminimum in der Arktis erreicht. Der August Ausblick des Internationalen Sea Ice Prediction Network SIPN, der sogenannte Sea Ice Outlook, prognostiziert als Medianwert für die Meereisausdehnung im September 2021 einen Wert von 4,39 Millionen km2, mit Quartilen von 4,1 und 4,5 Millionen km2. Der Outlook basiert auf insgesamt 45 Vorhersagen, von denen 32 neue August Vorhersagen sind, während sechs vom Juli und sieben vom Juni Ausblick übernommen wurden. Der Median der August Beiträge ist etwas größer als der vom Juli (4,36 Millionen km2) und Juni (4,37 Millionen km2) und auch höher als die Mediane der Augustausblicke 2020 (4,30 Millionen km2) und 2019 (4,22 Millionen km2), jedoch niedriger als der Medianwert 2018 (4,57 Millionen km2). Lesen Sie hier mehr...

Wenn Sie regelmäßig mehr von uns wissen wollen, schicken Sie uns eine Mail an info@meereisportal.de und wir senden Ihnen gerne unsere News zu.  

DriftStories aus der zentralen Arktis!

Kostenlos anfordern oder als PDF

Lesen Sie hier die online-Version der Einleitung des Bandes. Eine komplette Fassung des Bandes kann darüber hinaus hier als PDF abgerufen oder als kostenlose Printversion bei info@reklim.de bestellt werden.

Aktuelle Meereiskarten

Aktuelle Positionskarten
Wo befindet sich Polarstern?



Kooperationspartner