Die globale Bedeutung von Meereis

Meereis ist als Teil der Kryosphäre auch ein Teil des Klimasystems. In den Polargebieten sind die Ozeane mit einer gewaltigen Eisdecke überzogen. Diese nimmt einen erheblichen Anteil der gesamten Erdoberfläche (je nach Saison zwischen drei und sieben Prozent) ein. Die Ausdehnung des Meereises unterliegt jedoch starken saisonalen Schwankungen. Die Meereisbedeckung ist somit einer der ausgedehntesten und saisonalsten geophysikalischen Parameter auf der Erdoberfläche, der in seiner Variabilität nur noch von der schwer vorhersagbaren Schneebedeckung übertroffen wird.

Meereis repräsentiert eine in Raum und Zeit hochvariable Grenzschicht zwischen Ozean und Atmosphäre, die den vertikalen Austausch von Energie, Impuls und Masse deutlich verringert. Die Eisdecke verändert die Albedo, die einen großen Einfluss auf den Strahlungshaushalt unserer Erde hat, sowie die aerodynamische Rauigkeit der Ozeanoberfläche. Meereis spielt darüber hinaus eine bedeutende Rolle für den Austausch der ozeanischen Wassermassen. Es zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen Arktis und Antarktis in vielen Eigenschaften des Meereises.

Die Anwesenheit oder Abwesenheit von Meereis beeinflusst die Atmosphäre und den Ozean und damit das Klima in vielfältiger Weise. Verantwortlich für die bestehenden Wechselwirkungen und die damit verbundenen klimatischen Prozesse sind vor allem die optischen und thermodynamischen Eigenschaften von Meereis. Das Meereis ist ein sensibler Indikator für Veränderungen im globalen Klimasystem und eignet sich somit als diagnostischer Parameter für die Beobachtung des Klimawandels.

Neben seiner Bedeutung für klimatische Prozesse spielt Meereis zudem eine Rolle als Lebensraum für verschiedenste Organismen, wie Mikroorganismen aber auch Fische oder Eisbären. Die Organismen leben im, auf beziehungsweise unter dem Meereis und sind Teil einer voneinander abhängigen und damit verletzlichen Nahrungskette. Der Ausfall eines Gliedes kann mitunter die gesamte arktische Nahrungskette zum Zusammenbruch führen.